Machen uns Kohlenhydrate dick?

Machen uns Kohlenhydrate dick?!

Es gibt unzählige Mythen, wenn es um das Thema Kohlenhydrate gibt. Immer wieder liest man von low-carb, slow-carb oder sogar no-carb.

Aber müssen wir zwingend auf die so schlimmen Kohlenhydrate verzichten?!

Du hast wahrscheinlich auch schon viele probiert. Ja es funktioniert. Aber hattest du damit langfristigen Erfolg?

Wenn es um das Thema Kohlenhydrate geht wird eines außer acht gelassen.

Stichwort Insulinresistenz

Es gibt Menschen, die sind insulinresistent, d.h. sie können Kohlenhydrate nicht so gut verdauen. I.d.R. sind das Menschen mit einem Hüftumfang von mehr als 100 cm.

Aus diesem Grund folgt zwangsläufig die Empfehlung low-carb.

Dünnere Menschen hingegen können Kohlenhydrate i.d.R. besser verdauen. Oft essen sie was sie wollen und nehmen nicht zu. Das ist genau dieser Effekt.

Aus einem sogenannten Schnellverbrenner kann aber auch schnell ein Mischverbrenner oder gar Langsamverbrenner werden. Vorsicht ist also geboten! 😉

Die Dosis macht´s

Kohlenhydrate spielen bei der Deckung des Energiebedarfes, zusammen mit den Fetten eine wichtige Rolle. Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt 50% des täglichen Energiebedarfes durch Kohlenhydrate aufzunehmen.

Hier muss aber dazu gesagt werden, dass die DGE ebenso empfiehlt, diese Kohlenhydrate hauptsächlich über stärke- und ballaststoffreiche Lebensmittel und nicht durch zuckerhaltige aufzunehmen. 

Mit dem Verzehr von stärkehaltigen und ballaststoffreichen Lebensmitteln zahlt man auch in seine Gesundheit ein. Der Körper wird so auch versorgt mit essentiellen Nährstoffen, zu denen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffe zählen. 

Das Problem hinter den Kohlenhydrat-Diäten

Viele Menschen haben low-carb oder noch extremere Varianten ausgeübt. Auch einige meiner Klienten.

Das Problem: Die Nachhaltigkeit fehlt, denn der Verzicht auf Kohlenhydrate macht oft keinen Spaß und nach spätestens einem halben Jahr setzt der erste Frust ein.

Von Nachhaltigkeit keine Spur. Deswegen empfehle ich dir, dass du keine dieser extremen Diäten machst.

Viel mehr solltest du ein gesundes BEWUSSTSEIN für deine Ernährung schaffen. Fühle in deinen Körper und frage dich: Was tut dir gut? Was eben nicht? Hast du gerade wirklich Hunger?

Meine Klienten können mit diesen Fragen ihre Ernährung besser angehen, ohne dass sie nachweislich von einem großen Verzicht sprechen müssen.

Sie lernen viel mehr ihren Körper besser kennen und wertschätzen.

Dein nächster Schritt

Wenn du an deinen gesundheitlichen Zielen arbeiten möchtest, dann musst du dich zwangsläufig mit dem Thema Ernährung beschäftigen. Kurz zusammengefasst: Wenn du ein schlanker Typ bist, kannst du Kohlenhydrate und wir reden hier nicht von Zucker 😉 einfacher nutzen. Wenn du dringend abnehmen musst, kommst du an „etwas weniger Kohlenhydrate“ nicht vorbei.

Wenn du BEWUSSTSEIN für deine Ernährung schaffen möchtest, dann klick auf den Link unten und beantworte mir kurz 4 Fragen. Schon bald erhältst du einen Anruf von mir.

Dein Coach Tim